Logo der Umweltstiftung
zurück

Foto: Igel

Ein von uns gefördertes Projekt:

Foto: Familie Martin

Igelstation Gerbrunn

Das Ehepaar Gudrun und Herbert Martin betreiben seit 1990 ehrenamtlich eine Auffangstation für Igel. Bis zu 300 Fundtiere werden in jedem Jahr versorgt. Die Bandbreite der betreuten Tiere reicht von Igel-Säuglingen im August, über verletzte oder erkrankte Tiere, bis hin zu untergewichtigen Tieren im Herbst, die den Winter nicht überstehen würden.

Alle Ausgaben (Futter, Medikamente und Behandlungskosten, Gehegebau...) werden ausschließlich aus Eigenmitteln und Spenden erbracht.

Der Igel steht auf der bayerischen Roten Liste bedrohter Arten seit 2017 auf der Vorwarnliste! In der Landschaft ist er vom Insektenschwund betroffen (Futtermangel), auf den Straßen schützen ihn die Stacheln nicht vor Autoreifen, und in den Siedlungen ist er von "Tierfreunden" bedroht, die ihm ein Schälchen Milch hinstellen, die er nicht verträgt, oder die gesunde Fundtiere irrtümlich in "Obhut" nehmen.

Foto: Igel Jungtier

In dieser Situation ist das fachkundige Engagement von Ehrenamtlichen unersetzlich!

Hier finden Sie Rat und Hilfe:
Gudrun und Herbert Martin, Tel. 0931/ 304 896 08

Hier können Sie das Artenschutzprojekt direkt unterstützen:
Spendenkonto Igelstation Martin:
VR-Bank Würzburg, BIC GENODEF1WU1,
IBAN: DE03 7909 0000 0005 3623 26

Die Würzburger Umwelt- und Naturstiftung beteiligte sich 2019 an den Kosten
nach oben