Logo der Umweltstiftung
willkommen Entstehung Personen Zustiftung Förderung Projekte Kontakt Impressum
Foto: Purpurjungfer

Zustiftungen und Spenden

Durch die Gelder, die der Verein OMA e.V. in die Stiftung eingebracht hat, besteht eine solide und zukunftsfähige Basis.

Stiftungsvorstand und Stiftungsrat legen Wert darauf, dass die Stiftungsgelder im Sinne des Stiftungszweckes angelegt werden. Wir arbeiten deshalb mit den Marktführern im Bereich "Ethische Geldanlage" wie z.B. GLS Gemeinschaftsbank e.G. oder UmweltBank AG zusammen.

Diese Partner bieten marktübliche Konditionen und die erforderliche Sicherheit der angelegten Stiftungsgelder. Leider bewegen sich in absehbarer Zeit die Zinsen und Erträge auf dem Kapitalmarkt lediglich im Bereich der Inflationsrate. Um den Wert der jährlichen Ausschüttungen zu erhalten, ist die Vergrößerung des Stiftungskapitals wünschenswert.

Denn es wird auch in Zukunft einige Projekte geben, bei denen mit Stiftungsgeldern einiges bewirkt werden kann. Als Beispiele seien genannt:

  • Landesgartenschau im neuen Würzburger Stadtteil Hubland im Jahr 2018
  • Wiederbelebung des Naturkundemuseums in Würzburg

Um hier und an anderen Stellen auch in Zukunft effektiv helfen zu können, wirbt die Stiftung um weitere Zuwendungen. Hierzu eignen sich grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

  • Zustiftungen: Dieses Geld darf von der Stiftung nicht angetastet werden, lediglich die Erträge daraus werden für die Förderung von Projekten verwendet..
  • Spenden: Dieses Geld wird von der Stiftung in voller Höhe für Stiftungszwecke verwendet.

Die Stiftung ist vom Finanzamt Würzburg als "gemeinnützig" anerkannt, so dass Zustiftungen und Spenden steuerlich berücksichtigt werden.

Was kann man tun? Hier finden Sie konkrete Vorschläge!

Spendenkonto:
Würzburger Umwelt- und Naturstiftung
GLS Gemeinschaftsbank e.G. Bochum
IBAN: DE94 4306 0967 6003 0842 01
BIC: GENODEM1GLS

nach oben