Logo der Umweltstiftung
Foto: Wasserfrosch

Ein von uns gefördertes Projekt:


Freiraum, Würzburg

(Mietkostenzuschuss)

Foto: Schaufenster des Freiraums

Der Freiraum ist ein Experiment. Es wird eine Kultur des Teilens erprobt, die in Zukunft wichtig werden könnte.

Er ist ein Raum, der Möglichkeiten zu unkommerzieller Freizeitgestaltung bietet. Angeboten werden kostenfreie Konzerte, Kunstausstellungen, Volksküchen, und wöchentliche Kurse wie gewaltfreie Kommunikation oder Meditation. Der Raum steht allen zur Verfügung, um Ideen zu verwirklichen.

Als nachhaltiger Raum bemüht sich der Freiraum um ressourcenschonendes Verhalten. In der Upcycling-Ecke werden Dinge repariert und aufgewertet, an zwei Nähmaschinen – eine davon stromfrei – wird Kleidung geflickt. Außerdem bietet das "Umsonstregal" die Möglichkeit, Dinge, die man selbst nicht mehr benötigt, anderen Menschen zur Nutzung zu überlassen.

Im Freiraum findet nachhaltige Bildungsarbeit statt. Im Mai fand das zweite politische Labor statt, das sich in Vorträgen und Workshops mit dem „guten Leben“ beschäftigt hat - mit Kooperation statt Konkurrenz und Nachhaltigkeit statt Wachstum.

Stiftungslogo Die Würzburger Umwelt- und Naturstiftung gibt seit 2016 einen Mietkostenzuschuss

zurück