Logo der Umweltstiftung
Willkommen Entstehung Personen Zustiftung Förderung Projekte Kontakt Impressum
Foto: Eine Schnecke hat sich auf einer Infotafel auf einem O niedergelassen.

Was kann man tun?

Junge Menschen und Familien mit Kindern sind in der Regel damit beschäftigt sich eine Existenz aufzubauen.

Später ändert sich das. Man hat einen Lebensstandard, die Wohnung ist ausgestattet, die materiellen Wünsche sind erfüllt, die Kinder stehen wirtschaftlich auf eigenen Beinen. Trotzdem werden die Geburtstage, Jubiläen und Familienfeste nicht weniger, und regelmäßig kommt die Frage auf: "Was wünscht ihr euch?"

Zu den Familienfesten gehören immer öfter auch Beerdigungen. Auch hier stellt sich oft die Frage: Was war den Verstorbenen im Leben wichtig? Wofür wollten sie ihren Nachlass oder einen Teil davon verwendet sehen. Und was wünschen sie sich "statt Blumen"?

Es tritt die Generation ab, die die Umweltbewegung groß gemacht hat. Sie will den Nachkommen etwas von dem hinterlassen, was ihr wichtig war.

Für alle diese Interessen bietet sich die Würzburger Umwelt- und Naturstiftung an. Unsere Stiftungsräte sind breit gefächert im unterfränkischen Naturschutz aktiv und kennen für jeden Wunsch entsprechende Projekte!

Wenn es um die Unterstützung von allgemeinen Umweltschutzmaßnahmen geht, ist eine Zustiftung die geeignete Maßnahme. Die Gelder gehen ins Stiftungsvermögen ein, das nicht angetastet werden darf. Lediglich die Erträge werden für Stiftungszwecke verwendet.

Haben die Stifter spezielle Interessen, empfiehlt sich eine zweckgebundene Spende. Soll eine Zuwendung ornithologischen, botanischen, entomologischen, geologischen, medizinischen Zwecken zugeführt werden oder dem allgemeinen Artenschutz dienen? Unsere Stiftungsräte kennen Initiativen, die im entsprechenden Segment tätig sind und führen die Zuwendungen zielgerichtet dem Wunsch des Spenders zu.

Bitte nehmen Sie im Bedarfsfall mit dem Vorstand Kontakt auf.

nach oben
  
zurück zu "Zustiftung"